Letzten Samstag fand nach 2-jähriger Corona-Zwangspause wieder einmal unser traditionelles Ramadama der Wasserwacht-Jugend statt. In diesem Jahr wurden wir von der Jugendgruppe des Bund Naturschutzes unterstützt. Insgesamt knapp 40 Personen machten sich auf Den Weg, um die Rad- und Fußgängerwege in und um Arnstorf von Müll zu befreien. Außerdem wurde in diesem Jahr Ausschau nach geeigneten Plätzen für Aschenbecher gehalten, welche von Auszubildenen der Firma Lindner hergestellt wurden. Zu Beginn der Aktion hielt eine Jugendliche einen kurzen Vortrag über die schädlichen Folgen von Zigarettenkonsum, welcher alle Beteiligten einerseits sehr beeindruckte und andererseits natürlich auch schockierte.
Wir ließen den Tag mit Gegrilltem und einer Überraschung des Osterhasen ausklingen. Es war wie immer eine sehr gelungene Aktion. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit beim Bund Naturschutz und beim Markt Arnstorf für die Bereitstellung des Anhängers und der benötigten Utensilien.

Ist möglicherweise ein Bild von 13 Personen, Personen, die stehen und außen
Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen, Baum und außen
Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen, Natur und Baum
Ist möglicherweise ein Bild von 8 Personen, Personen, die stehen und außen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.