Jugendgruppe der Ortsgruppe Arnstorf

Die Wasserwacht Arnstorf verfügt über eine Jugendgruppe, die zur Zeit aus ca. 35 Kindern und Jugendlichen besteht. Mitmachen kann jeder im Alter von 6 bis 16 Jahren. Bei uns lernt man Erste Hilfe, Gewässerkunde oder verschiedene Schwimmstile, wie Kraul-, Rücken- Brust- und Rettungsschwimmen. Der Spaß steht immer im Vordergrund.

Wintertraining

Im Winter wechseln wir wöchentlich zwischen einem Theorie- und Schwimmtraining ab.

  • Sonntags findet das Schwimmtraining in Reisbach von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr statt.
  • Freitags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr haben wir eine Gruppenstunde in unserem Wachraum in Arnstorf.

Sommertraining

Auch im Sommer findet das Schwimmtraining abwechselnd freitags und sonntags statt.

  • Sonntags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  • Freitags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Bei schlechter Witterung wird das Training auf 1 Stunde verkürzt.

Beim Schwimmtraining haben wir folgende Schwerpunkte: Brustschwimmen, Kraulschwimmen, Rettungsschwimmen und Ausdauerschwimmen. In unseren Gruppenstunden werden verschiedenste Erste-Hilfe-Themen, Bade- und Eisregeln besprochen und geübt. Ein weiteres wichtiges Thema bei uns in der Wasserwacht ist auch der Naturschutz.

Schwimmkurs

Die älteren Mitglieder unserer Jugendgruppe unterstützen im Sommer den Kinderschwimmkurs. Wir bringen jährlich ca. 40 Kindern das Schwimmen bei.

Veranstaltungen

Jedes Jahr im Juni findet das von der Wasserwacht organisierte Schwimm- und Grillfest statt.

Außerdem beteiligt sich die Wasserwacht am Ferienprogramm der Gemeinde Arnstorf.

Des Weiteren führen wir jährlich ein Ramadama durch. Hier befreien wir die Wegränder und Fuß- und Radwege in und um Arnstorf von Müll.

Es werden auch verschiedene tolle Aktionen im Laufe des Jahres organisiert. Der jährliche Ausflug zu den verschiedensten Orten (z. B. Baumwipfelpfad, Erlebnisbad) ist neben dem Zeltlager eines der größten Highlights.

Wettbewerb

Wir beteiligen uns beim jährlichen Landkreis-Schwimmwettbewerb der Wasserwachten im Hallenbad Massing. Zu Beginn wirdg ein Schwimmwettbewerb durchgeführt, anschließend werden unsere Kenntnisse in Naturschutz, theoretischer und praktischer Erste-Hilfe getestet. Zum Schluss folgt eine Siegerehrung.