Am 05.03. fand eine Übung der SEG Arnstorf am Rottauensee in Postmünster statt. Die Wasserwacht Arnstorf wurde gerufen, weil ein Segelboot im See gekentert war und daraufhin drei Personen vermisst wurden. Mithilfe der GPS-Geräte fing man an, von außen nach innen den See einzukreisen, wobei zwei der Vermissten schnell gefunden und an Land gebracht wurden, wo sie versorgt wurden. Die dritte Person wurde schließlich von der Polizei gefunden.

Bei der Übung wurde besonders die Suche nach Vermissten im Wasser bei Nacht trainiert, wobei ein neu angebrachter Scheinwerfer am Boot vor allem bei der Suche am Ufer von großer Hilfe war.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.