Alle vier Jahre findet in Arnstorf das Mittelalterfest statt, bei dem die Verleihung der Marktrechte im Jahre 1419, also vor genau 600 Jahren gefeiert wird. Von 14. bis 16. Juni feierte also ganz Arnstorf und somit auch die Wasserwacht. Bereits Wochen im Voraus wurde fleißig geplant, Gewand genäht und Lager gebaut. Nachdem am Freitag mit Steckerlfisch vom Lagerfeuer das Mittelalterfest eingeläutet wurde, war man am Samstag schon komplett im Mittelalter angekommen. Ein paar Mitglieder der Wasserwacht nahmen ein entspannendes Bad im Zuber, während andere das bunte Markttreiben und Lagerleben genossen oder Besucher mit dem „Hau die Nuss“-Spiel begeisterten. Am Sonntag fand dann der große Festzug durch den Markt statt, bei dem die Wasserwacht wie immer die Pestkranken inklusive Mönche und Pestdoktor darstellten, was bei den Besuchern sowohl Begeisterung als auch ein wenig Abscheu auslöste. Am Abend verabschiedete man das Mittelalterfest schließlich in gemütlicher Runde am Lagerfeuer, bevor man wieder in die Zukunft zurückkehren musste.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.