Der Wasserwacht Arnstorf stehen seit einiger Zeit neue Gerätschaften zur Verfügung. Mithilfe der LEADER-Förderung für bürgerschaftliches Engagement konnten GPS-Geräte angeschafft werden. Dieses System erleichtert das Absuchen größerer Gebiete nach vermissten Personen und Gegenständen und bietet den Einsatzkräften während eines Einsatzes mehr Sicherheit, da ihr Standort jederzeit bekannt ist. Bei einer Übung am Waldsee in Simbach wurde das GPS-Gerät erfolgreich getestet. Ein Motorrettungsboot war mit einem GPS-Sender ausgestattet, welcher alle 2,5 Sekunden ein Signal an den Empfänger sendet. Dadurch wird der Fahrtweg genau aufgezeichnet, wodurch z.B. mehrfaches Absuchen des gleichen Gebiets vermieden werden kann.

Aufzeichnung der abgefahrenen Strecke

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.