Mit 17 neuen Wachleitern aus 8 Ortsgruppen bzw. zwei Kreiswasserwachten blicken die beiden Ausbilder Josef Zitzelsberger und Hans Nothaft optimistisch in die bevorstehende Badesaison 2015.

Am Freitag Abend begann man die Teilnehmer in die Grundlagen für die Tätigkeit als Wachleiter einzuweisen. Führungs- und Rechtsgrundlagen waren hier die Hauptthemen. Mit der Dokumentation in Wachbuch und Einsatzprotokollen wurden der erste Tag abgeschlossen. Schon hier zeigte sich die Qualität des Kurses, viele Fragen und die Mitarbeit der Teilnehmer, machten diesen ersten Schulungstag zu einer kurzweiligen Ausbildung. 
Der Samstag bestätigte dann den Vortag. Die Themen zur Wache und zum Wachablauf, wurden ebenso wie die Aufgaben, Pflichten und Verantwortung des Wachleiters wurden wieder mit Beiträgen und Diskussionen abgearbeitet, bevor man in Gruppenarbeiten zahlreiche Fallbeispiele erarbeitet und anschließend in der großen Runde vorstellte und hier besprochen hat. Fast schon fehlerfrei und kaum noch etwas zum hinzufügen gab es für die Ausarbeitungen der Fallbeispiele. 
So war es dann auch kaum verwunderlich, dass mit der Lernzielkontrolle zum Ende des Kurses die Motivation der Teilnehmer nochmals bestätigt wurde. Mit den durchwegs sehr gute Leistungen der Teilnehmer, übergaben die Ausbilder den Teilnehmer die Urkunden und wünschte Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Tätigkeit als Wachleiter in deren Ortsgruppe.