An diesem Wochenende nutzten die Einheiten der Kreis-Wasserwacht Rottal-Inn das Eis auf dem Kirchdorfer Waldsee für eine Übung. Mit dabei war auch die Ortsgruppe Arnstorf.

Die Eisstärke betrug nur wenige Zentimeter. Dadurch konnten die Wasserretter die Rettung von Eingebrochenen mit verschiedenen Hilfsmitteln, wie Combi-Carrier auf sehr realistische Weise üben. Neben den Wasserrettern konnten vor allem junge Taucher erste Erfahrungen unter dem Eis sammeln. Insbesondere das Tauchertelefon leistete hier wertvolle Dienste, da schnell und unkompliziert mit dem Rettungstaucher kommuniziert werden kann.