50 Jahre Wasserwacht Arnstorf

Zusammen mit dem Freibad Arnstorf beging die Ortsgruppe Arnstorf im Jahr 2014 das 50-jährige Jubiläum. Dabei standen unter anderem folgende Veranstaltungen auf dem Programm:

Wasserrettung seit 1964

Im Jahre 1964 wurde das Arnstorfer Freibad der Öffentlichkeit übergeben. In diesem Zusammenhang kam auch die Anregung von dem Arnstorfer Arzt Dr. Franz Hummel, dem Initiator des Freibads, eine Ortsgruppe der Wasserwacht zu gründen. Damals bestanden im Landkreis Eggenfelden zwei Wasserwachten: Eggenfelden und Münchsdorf (Gründer und Leiter August Reiser). So kam es im Juni 1964 zur Gründung der Arnstorfer Wasserwacht-Ortsgruppe durch den Eggenfeldener Sportsleiter Hugo Wild in der Weinstube Höfler. Aus den Gründungsmitgliedern ging folgende Vorstandschaft hervor: Vorstand Albert Schinnerl, Schriftführer Karl-Heinz Weilnböck, Kassier Wilfried Schätz, Jugendleiter Franz Oschowitzer, technischer Leiter Xaver Sigl (Bademeister im Freibad). Als Arzt der Wasserwacht stellte sich Dr. Franz Hummel bereit.

Im ersten Jahr des Bestehens setzte sich die Ortsgruppe aus 51 Mitgliedern zusammen.  Über die Jahre stieg die Zahl auf aktuell 119 an, darunter etwa 30 Kinder und Jugendliche.

Auf Anregung von Werner Milchmeier wurde im Jahre 1977 als besondere Aufgabe die Ausbildung der „Frühschwimmer“ herausgestellt. Bereits im ersten Jahr nahmen über 70 Buben und Mädchen daran teil.

Mit einem großen Festakt wurde 1979 die gemeinsame Fahne der BRK Bereitschaft Arnstorf und der Wasserwacht geweiht.

Schwimmkurse im Freibad Arnstorf: 1977 und 2013

Bis heute ist die Schwimmausbildung eine der wichtigsten Aufgaben der Ortsgruppe. Zu den Wachdiensten und Ausbildungen im Freibad kam im Jahre 2000 mit der Auslieferung eines Aluminium-Flachwasser-Rettungsbootes eine weitere Aufgabe hinzu. Seitdem ist die Ortsgruppe als Schnelleinsatzgruppe im Wasserrettungsdienst tätig.

Im Jahre 2005 gab es gleich zwei Gründe zu feiern. Gemeinsam mit den neu gebauten bzw. renovierten Freibadgebäuden wurde auch das Wasserwacht-Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Im vergangenen Jahr 2013 wurde die Ortsgruppe zu vier Wasserrettungseinsätzen gerufen.

Seit 2007 ist die Wasserwacht Arnstorf auch im Wasserrettungszug Ostbayern als Zugtrupp eingebunden und erhielt zu diesem Zweck einen Geräteanhänger. Aufgabe ist hierbei die Koordinierung der Einsatzkräfte bei Großschadenslagen zusammen mit dem Einsatzleiter. Beim Hochwasser 2013 kam die Ortsgruppe bei Einsätzen in Passau und im Landkreis Deggendorf auf über 700 ehrenamtliche Einsatzstunden.

Wasserrettungszug-Einsatz beim Hochwasser 2013 in Passau

Neben den Einsatzdiensten beteiligt sich die Ortsgruppe an den vielfältigen Veranstaltungen rund um Arnstorf. Dazu zählen das alljährliche Kinderferienprogramm, das Mittelalterfest und der Blaulichttag, bei dem sich die Hilfsorganisationen der Bevölkerung vorstellen. Aber auch Sanitätsabsicherungen und die Unterstützung im  Rettungsdienst zusammen mit der BRK  Bereitschaft sind die Aufgaben der Wasserwacht.

Zudem findet wöchentlich ein Schwimm- und Theorietraining für die aktiven Mitglieder und die Jugendgruppe statt. Neben diesen Terminen gibt es zahlreiche weitere Jugendtermine, wie Umweltexkursionen, Ramadama, Plätzchenbacken im Seniorenwohnheim oder Zelten im Freibad.