Am 15. Juli fand das jährliche Schwimmfest der Wasserwacht Arnstorf statt. Beim Ausdauerschwimmen trotzten 16 Teilnehmer in fünf Teams dem eher mäßigen Wetter und schwammen insgesamt 50,8km. Den ersten Platz belegte der LAC Arnstorf mit 16,6km. Bernhard Eder schwamm ganz allein unglaubliche 6km in Rückenlage und belegte hinter dem Team GrüSi, die 9,3 Kilometer schwammen, den 3. Platz.
Der erste Höhepunkt des Abends war die Segnung des neuen Fahrzeuges und Anhängers der Logistikkomponente für den Hochwasserrettungszug Ostbayern, welche in Arnstorf stationiert ist. Der Vorsitzende der Ortsgruppe, Andreas Schwarz, sagte ein paar einführende Worte und begrüßte im Anschluss den katholischen Pfarrer Saliter und seinen evangelischen Kollegen Pfarrer Schön, den Kreisgeschäftsführer des BRK Rottal-Inn Herbert Wiedemann, den Kreis-und Bezirksvorsitzenden der Wasserwacht Hans Nothaft sowie Bürgermeister Alfons Sittinger. Die Arbeit der Wasserwacht Arnstorf wurde von allen Seiten gelobt. Ob im Umgang und Pflege der ihnen zur Verfügung gestellten Ausrüstungen, beim Wachdienst im Freibad oder das unermüdliche Engagement und Einsatz im Ernstfall.
Im Anschluss an die Segnung führte die Jugendgruppe unter Anleitung der stellvertretenden Jugendleiterin Lisa Schied, unterstützt von Thomas Gierl und Lea Sittinger, ein Wasserballett auf. Die Begeisterung des Publikums spiegelte sich in einem langen Applaus. Im Anschluss daran spendete der Bürgermeister Alfons Sittinger im Auftrag der Gemeinde Arnstorf 150€ für die Jugendarbeit der Ortsgruppe.
Gegrilltes und Kuchen lockten am Abend doch noch einige Besucher ins Freibad und so klang das gelungene Schwimmfest in gemütlicher Runde aus.