An diesem Wochenende nutzten die Einheiten der Kreis-Wasserwacht Rottal-Inn das dicke Eis auf dem Kirchdorfer Waldsee für eine Übung. Mit dabei war auch die Ortsgruppe Arnstorf.

Um den Rettungstauchern den Einstieg ins kühle Nass zu ermöglichen, wurden zunächst drei Löcher ins Eis geschnitten, zwischen denen dann getaucht werden konnte. Hier konnten insbesondere die jungen Taucher erste Erfahrungen unter dem Eis sammeln. Insbesondere das Tauchertelefon leistete hier wertvolle Dienste, da schnell und unkompliziert mit dem Rettungstaucher kommuniziert werden kann.

Neben den Tauchern übten auch die Wasserretter auf dem Waldsee. Dabei ging es in erster Linie um die Rettung von Eingebrochenen mit den verschiedenen Hilfsmitteln vom Ast bis hin zum Combi-Carrier.

Galerie öffnen