Die Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Arnstorf wurde zusammen mit den Einheiten aus Eggenfelden und Postmünster mit dem Einsatzstichwort "Person ins Eis eingebrochen" von der Rettungsleitstelle Passau alarmiert. Aufmerksame Passanten bemerkten gegen 11.20 Uhr in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerbrücke der Rott eine Einbruchstelle. Auch zwei Bierflaschen und ein Fahrrad befanden sich in der Nähe des Lochs.
Bereits während der Anfahrt bekamen wir vom Einsatzleiter Wasserrettung die Entwarnung, dass dieses Loch schon seit mehreren Tagen bestünde. Zur Sicherheit wurde dennoch der Grund der Rott unter der eisfreien Stelle von einem Rettungstaucher abgesucht. Zum Vorschein kamen glücklicherweise nur ein zweites Fahrrad und ein Bushalteschild.
Bestens bewährt hat sich die neue Unterwasserkommunikationseinheit, die zum ersten Mal im Realeinsatz eingesetzt werden konnte.
Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Hilfskräften für die gute Zusammenarbeit.